Elektrotechnik mit der KomfortPLUS Garantie!

Elektrizität ist Lebensenergie! Das ist das Leitmotiv von elektro HITZIGER, ein Unternehmen welches im Jahre 1970 von Heinz Hitziger in Gratwein gegründet wurde. Beginnend im Privathaus in der Kirchengasse konnte bald ein Mitarbeiter eingestellt werden. Es wurden hauptsächlich Reparaturen an Fernseh– und Radiogeräten und Antennenbau durchgeführt.

Im Jahre 1971 wurde das erste Geschäftslokal, damals in Gratkorn, gegenüber dem Hauptportier der heutigen Sappi, eröffnet. Im Jahr darauf 1972 wurde der erste Lehrling aufgenommen und wie es damals hieß als „Radio und Fernsehmechaniker“ ausgebildet. Dieser, damals junge Mann, ist heute mit 38 Dienstjahren der langjährigste Mitarbeiter im Unternehmen HITZIGER, welches ständig weiter wuchs.

So wurde im Jahre 1974 das Haus Bahnhofstrasse 1 adaptiert und ein Elektrogerätegeschäft eröffnet. Dies ist sozusagen das Stammhaus in welchem auch heute noch Verkauf, Service und Verwaltung beheimatet sind. Danach galt es im Jahre 1981 das Unternehmen räumlich auszuweiten und es wurde ein Verkaufsgeschäft am Hauptplatz in Frohnleiten eröffnet. Dieser Standort wurde bald um den Zweig der Elektroinstallation erweitert. Somit deckte elektro HITZIGER nunmehr die Bereiche Elektrogeräteverkauf, Reparaturservice für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, Antennenanlagen und ORF Senderbau, sowie Elektroinstallationen ab.

 

In den folgenden Jahren hat sich elektro HITZIGER mit den Bau der Kabelanlagen Frohnleiten, Gratkorn, Deutschlandsberg, Stattegg, Schirning und noch vieler Gemeinschaftsanlagen mit einigen hundert Teilnehmern, einen allseits bekannten Namen in dieser Branche gemacht. Im Jahre 1994 wurde der Hauptplatz von Frohnleiten zur Fußgängerzone und es musste für den Gewerbebereich, welcher nun auch schon aus allen Nähten platzte, ein neuer Standort gesucht werden. Dieser wurde in Rothleiten gefunden. Dort wurde nun das Servicecenter mit Werkstätte und der Standort für die Elektroinstallation eröffnet und der Tätigkeitsbereich mit dem konzessionierten Gewerbe des Alarmanlagenbaues erweitert.

1998 ging Heinz Hitziger in Pension und seitdem führt seine Tochter Uta Palan den Betrieb. Das Unternehmen beschäftigt im Schnitt 25 bis 30 Mitarbeiter mit Lehrlingen, welche in den Berufen Kommunikationstechniker - Audio-  und Videoelektroniker und Elektroinstallationstechniker ausgebildet werden.

 

Trotz immer schwierigeren Bedingungen gelang es mit fachlicher Kompetenz, qualitativ hochwertiger Arbeitsleistung, exzellenter Beratung und Dienstleistung auf diesen Markt erfolgreich zu bestehen. Im Jahre 2010 wurden nun diese Stärken von HITZIGER herausgearbeitet, transparent und die Positionierung  „Elektrotechnik mit der KomfortPLUS Garantie“ seitdem auch nach Außen hin sichtbar gemacht.